31. Juli 2018

evita begleitet Sie auch zu Hause

Dieses Jahr startet evita eine Offensive im Spitex-Bereich ...


19. Juli 2018

Dank Digitalisierung seltener im Spital und günstiger behandelt

Eine Studie in fünf Schweizer Spitälern zeigt: Der Einsatz von Telemedizin in der Betreuung von COPD-Patienten senkt deren Hospitalisierungsrate um ein Viertel und die Kosten für die Behandlung ihrer Krankheit ...


25. Juni 2018

71. Weltgesundheitsversammlung

Die 71. Versammlung der Weltgesundheitsorganisation (World Health Organization WHO) fand vom 24. bis 26. Mai 2018 am Hauptsitz in Genf statt. Die WHO wurde am 7. April 1948 gegründet und zählt heute 194 Mitgliedsstaaten.

Einer der diskutierten Punkte von besonderem Interesse für die europäische Region an der diesjährigen Versammlung war ...


12. Juni 2018

Dermatologie Online

Zum Sommerstart möchten wir Sie über eine neue Funktion in evita informieren. Mit Dermatologie Online bieten wir Ihnen die einzigartige Möglichkeit, bei Haut- oder Geschlechtskrankheiten eine professionelle dermatologische Beratung zu erhalten, ohne eine Praxis oder Klinik betreten zu müssen. Die Kommunikation mit dem Facharzt für Dermatologie (Hautarzt) erfolgt einfach und sicher über evita ...


06. Juni 2018

Auffrischimpfung gegen Diphtherie

Diphtherie zählt zu den Kinderkrankheiten und wird durch das Bakterium Corynebacterium diphtheriae ausgelöst. Diese bakterielle Infektionskrankheit, die nur beim Menschen vorkommt, wird meistens durch Tröpfchen beim Husten oder Niesen übertragen.

Diphtherie kann in jedem Alter auftreten und schwerwiegende Konsequenzen für die Gesundheit haben, wenn die erkrankte Person nicht optimal geschützt ist ...


16. April 2018

Schutzimpfung gegen Herpes zoster (Gürtelrose)

Laut Bundesamt für Gesundheit (BAG) wird in der Schweiz seit Ende 2017 die Impfung gegen Herpes zoster mit dem Impfstoff Zostavax® für Personen im Alter von 65 bis 79 Jahren empfohlen.

Die Gürtelrose (Herpes zoster) ist eine Virusinfektion, die durch das Varizella-Zoster-Virus ausgelöst wird. Die Viren befinden sich ...


04. April 2018

Impfen Sie sich jetzt gegen FSME

Im März beginnen die Zecken meist wieder aktiv zu werden. Die in Europa vorkommenden Zecken übertragen hauptsächlich zwei Erkrankungen, die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) und die Borreliose (Lyme-Krankheit).

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) empfiehlt ...


22. März 2018

Grippeimpfung: Schutz für eine Saison

Im Januar ist normalerweise Grippesaison. Die Grippewelle erreicht ihr Hoch aber meistens erst im Februar. Obwohl Ärzte raten, sich im Herbst impfen zu lassen, lohnt sich eine Impfung auch jetzt noch, da die Impfung ...


06. März 2018

Impfung gegen Keuchhusten

Keuchhusten (Pertussis) kann Menschen in jedem Alter betreffen. In den letzten Jahren hat in der Schweiz die Zahl der gemeldeten Fälle dieser hoch ansteckenden Infektionskrankheit der Atemwege fast kontinuierlich zugenommen. Rund jede sechste Person war ungeimpft und bei jeder vierten Person ...


22. November 2017

Impfkarte verloren, was tun?

Die Impfkarte enthält Informationen darüber, welche Impfungen eine Person erhalten hat und welche weiteren Impfungen zu welchem Zeitpunkt fällig sind. Bei vielen Impfungen sind Auffrischimpfungen vorgesehen, damit der volle Impfschutz erhalten bleibt. Aus diesem Grund ist es sinnvoll ...


13. Oktober 2017

Nationaler Grippeimpftag 2017

Am Freitag, 3. November 2017 findet der diesjährige nationale Grippeimpftag unter dem Motto „Schützen wir uns und die anderen!“ statt. An diesem Tag können Sie sich in vielen Arztpraxen ohne Anmeldung gegen die Grippe impfen lassen. Eine Liste ...


21. September 2017

Blick in die Zukunft

Gesundheitswesen und Medizin stecken mitten in der digitalen Transformation. Doch werden Szenarien wie implantierte Chips, Roboter-Ärzte und künstliche Intelligenz als Psychotherapeutin wirklich wahr? Wohl nur zum Teil ...


14. September 2017

Gegen Masern impfen

Masern sind eine hochansteckende und akute bzw. unvermittelt auftretende Virusinfektion, die leicht übertragbar ist. Aus diesem Grund muss, wer Masern hat, unbedingt zu Hause bleiben. Masern sind keine harmlose Krankheit, die nur Kinder betreffen ...


21. August 2017

Warum sind Schutzimpfungen wichtig?

Die Impfung, auch Schutzimpfung oder Vakzination genannt, ist eine wirksame Massnahme zum Schutz vor Infektionskrankheiten. Weil sich immer mehr Menschen impfen, konnte seit Mitte des 20. Jahrhunderts ...


08. August 2017

Empfohlene Impfung gegen Hepatitis A

Seit Beginn 2017 verzeichnet das Bundesamt für Gesundheit (BAG) zweieinhalbmal mehr Hepatitis-A-Fälle als im Vorjahr. Hepatitis A ist eine durch das Hepatitis-A-Virus verursachte Infektionskrankheit, die fäkal-oral durch Kontakt- oder Schmierinfektion übertragen wird. Von dieser Erkrankung der Leber (Hepatitis) ...


09. Juni 2017

Pneumokokken-Impfung

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) informiert in seinem BAG-Bulletin vom 22. Mai 2017, dass Pneumokokken-Erkrankungen in der Schweiz im Dreijahresvergleich zwischen 2015 und 2017 um rund 23 Prozent zugenommen haben.

Pneumokokken-Erkrankungen werden durch das Bakterium ...


15. Mai 2017

Windpocken: harmlos für Kinder, gefährlich für Schwangere

Windpocken - auch wilde oder spitze Blattern genannt - werden durch das Virus Varizella-Zoster verursacht, das hochgradig ansteckend ist. Die Infektionskrankheit wird ausschliesslich von Mensch zu Mensch übertragen. Eine Ansteckung erfolgt ...


26. April 2017

Europäische Impfwoche vom 24. bis 30. April 2017

Während der Europäischen Impfwoche (EIW) vom 24. bis 30. April 2017 empfiehlt das Bundesamt für Gesundheit (BAG) allen Personen, ihren Impfstatus vom Arzt oder Apotheker überprüfen und aktualisieren zu lassen.

Unter dem Motto «Meine Impfung. Dein Schutz.» möchte das BAG ...


24. April 2017

Auffrischimpfung Wundstarrkrampf (Tetanus)

Bereits ein kleiner Kratzer, ein Katzenbiss, eine Verletzung an der Nagelhaut oder eine aufgeschürfte Stelle nach einem Sturz kann sich entzünden, wenn Krankheitserreger in die offene Wunde gelangen. Im schlimmsten Fall ...


30. März 2017

Umgangssprache statt TARMED

Das Gesundheitswesen hat seine ganz eigenen Sprachen. Eine davon ist TARMED, die Tarifstruktur für die Abrechnung von ambulanten ärztlichen Leistungen in Arztpraxen und Spitälern. Die Begriffe auf den Abrechnungen ...


18. Januar 2017

Vorsicht beim Datenaustausch

Gesundheitsdaten gehören dem jeweiligen Patienten – und niemandem sonst. Entsprechend ist Vorsicht bei deren Speicherung und Übertragung geboten. Wer dabei als Patientin oder Arzt auf ungeschützte E-Mails oder gar Whatsapp setzt, geht grosse Risiken ein.

Mit Evita ist das auch gar nicht nötig ...


News Archiv