Wie sind die Daten in Evita gesichert?

  • Die Daten in Evita werden, wie beim eBanking, verschlüsselt über das HTTPS-Protokoll mit dem anerkannten SSL-Verschlüsselungsverfahren auf Ihr internetfähiges Gerät übertragen.
  • Die Server-Infrastruktur ist hochgesichert
  • Festplatten der Server sind verschlüsselt

Wie steht es um den Datenschutz in Evita?

Der Datenschutz in Evita greift auf verschiedenen Ebenen:

  • Die Daten werden nur verschlüsselt vom Evita Server auf Ihr internetfähiges Gerät übertragen. Selbstverständlich beachtet Evita die strengen Datenschutzgesetze der Schweiz.
  • Nur der Besitzer des Evita Gesundheitsdossier selbst kann andere Nutzer autorisieren bzw. ihnen den Zugriff auf seine Daten freischalten.

Sind meine Gesundheitsdaten sicher?

Ja. Der Schutz Ihrer Daten und Ihrer Privatsphäre in Evita haben höchste Priorität. Nur Sie und die von Ihnen dazu berechtigten Personen (z. B. Familienmitglieder, Ärzte und medizinische Fachpersonen) können die Daten einsehen und bearbeiten. Sie können die Zugriffsberechtigungen auch jederzeit wieder entziehen.

Mitarbeiter von Swisscom haben keinen Einblick in Ihre Daten. Die Daten sind zudem so gespeichert, dass sie vor unbefugter Einsichtnahme und Manipulationen sicher geschützt sind. Hierzu verwenden wir stets die neuesten Sicherheitstechnologien: Verschlüsselte Datenübertragung und -speicherung, Zugriffskontrolle mittels zweifacher Authentifizierung des Benutzers durch Benutzername, Passwort und SMS-Code.

Alle Zugriffe auf Ihr Dossier werden genauestens protokolliert. Das entsprechende Zugriffsprotokoll können Sie jederzeit in Ihrem Evita Gesundheitsdossier einsehen.